Audio-Serie „Geld kreieren“ Teil I:

 

 

Klicke auf den Button, um das Audio zu laden (Datenschutz, you know…;-)):

Falls du lieber liest statt zu hören, findest du hier das Transkript des Audios:

 

Heute geht es darum, warum du Reichtum und Wohlstand für dich zur höchsten Priorität machen solltest.

Und oh, wenn ich das so sage, da höre ich schon einige Bedenken und Widersprüche und natürlich ist es eine etwas provokante These, die habe ich aber ganz bewusst so gewählt.

Warum?

Was ich feststelle ist, dass viele Menschen ihr Mangeldenken damit überdecken und rechtfertigen, dass sie sagen, Geld macht doch gar nicht glücklich und meine Frage an dich ist: „Stimmt das wirklich?“.

 

Ich bin wirklich so provokant an dieser Stelle, dass ich diese These, Geld macht nicht glücklich, einfach mal in Frage stelle.

Weil auf der einen Seite wissen wir alle, dass wir uns Glück mit Geld nicht kaufen können. Du bist als reicher Mensch mit viel Geld immer noch der oder die gleiche, wenn du deine persönlichen Themen nicht gelöst hast. Und du kannst eine Unzufriedenheit oder eine Leere und Sinnlosigkeit in deinem Leben ganz sicher nicht wirklich dauerhaft und zufriedenstellend mit Geld und irgendwelchen materiellen Dingen füllen.

Aber, und jetzt kommt mein großes Aber: Der Weg zum Reichtum und zum Wohlstand kann dich sehr wohl glücklich machen. Denn wenn du finanziell im Mangel lebst, dann ist es ein Sinnbild, einfach eine Darstellung eines viel, viel größeren Mangels, den du auch in anderen Aspekten deines Lebens zu spüren bekommst. Wenn du finanziell im Mangel bist, dann kann der Weg zu Wohlstand und Reichtum dich selbst wirklich ermächtigen und voll in deine Kraft bringen und das wiederum wird sich auf dein gesamtes Leben auswirken.

Und dazu möchte ich dir heute und in den folgenden Audios einige ganz, ganz wichtige und grundlegende Perspektiven und Hilfestellungen mitgeben.

 

Aus meiner Sicht ist es dein Geburtsrecht hier auf dieser Welt, als Mensch auf diesem Planeten, in der absoluten Fülle und im absoluten Wohlstand zu leben.

Denn du bist nicht hierher gekommen, um zu leiden und in der Armut oder dem Mangel zu leben. Du kannst es für dich wählen, wenn du es möchtest, aber du musst nicht. Es steht dir von Geburt an zu, wirklich in der Fülle zu leben und alles zu haben, was du zum Leben brauchst, zu einem richtig guten Leben und darüber hinaus.

Und jetzt kommst du möglicherweise mit der Frage um die Ecke: „Ja, aber warum gibt es dann so viel Armut auf diesem Planeten?“.
Das hat ganz einfach damit zu tun, dass deine finanzielle Realität, deine materielle Realität ein Spiegel deines Bewusstseins und ein Spiegel deiner Ansichten und Überzeugen ist. Das heißt, ein Mensch, der in Armut lebt, hat nicht die Überzeugung und hat nicht das Bewusstsein, dass er Reichtum und Fülle für sich kreieren könnte.

In dem Moment, in dem du es für dich zu einer Priorität machst, Wohlstand und Reichtum zu kreieren und in dem Moment, in dem du das Bewusstsein erlangst, dass es absolut für dich möglich ist, in dem Moment wirst du reich werden.

Die Geschwindigkeit und die Art und Weise, wie Reichtum und Wohlstand zu dir kommen, die hängt davon ab, was du aktuell mitbringst an Ansichten, Überzeugungen, an Begrenzungen und wie sehr du bereit bist, wirklich zu empfangen. Aber genau daran werden wir in den nächsten Wochen arbeiten. Was ich damit sagen will ist, dass Geldmangel nicht real ist.
Es gibt in dieser Welt keinen Mangel an Geld. Es gibt Geld absolut im Überfluss und wenn du aktuell keinen Zugang zu diesem Geld hast, dann liegt es nicht daran, dass dein Geldmangel wahr ist und es liegt nicht daran, dass du zu blöd bist oder dass es dir einfach nicht zusteht, dass du aus irgendwelchen Gründen einfach nicht berechtigt bist, in dieser Liga von Reichtum und Wohlstand zu spielen.

 

Es liegt ganz einfach daran, dass du bisher Geld für dich noch nicht zur absoluten Priorität gemacht hast und die Dinge aus dem Weg geräumt hast, die deinem Empfangen und deinem Reichtum und Wohlstand im Moment noch im Weg stehen.

Und wenn du glaubst, ich spreche  hier von oben herab und von einer Perspektive, wo sie es einfach geschafft hat, dann möchte ich dir sagen, dass dem ganz und gar nicht so ist.

Vor knapp vier Jahren war ich finanziell komplett auf null. Ich hatte noch nie Schulden in meinem Leben, aber ich war finanziell komplett auf null. Und ich war in der Situation, dass ich mit meinem Business und auch privat vor dem kompletten Neustart stand und ich musste sofort Geld verdienen, ich hatte keine Ersparnisse mehr.

Und heute, knapp vier Jahre später, habe ich ein Nettoeinkommen, das mir privat zur Verfügung steht von ungefähr 10.000 Euro im Monat. Ich kommen aus einer ganz durchschnittlichen Famille, aus einer ganz durchschnittlichen Mittelklassefamilie. Ich bin nicht reich geboren, ich bin nicht ins goldene finanzielle Nest gefallen mit meiner Geburt. Meine Eltern und meine ganze Familie hat sich sehr viele Dinge sehr hart erarbeitet und ich habe in den letzten Jahren ganz bewusst sehr, sehr viel an meinem Moneymindset, also an meinen Überzeugungen und Glaubenssätzen zum Thema Geld gearbeitet und ich habe natürlich energetisch auch sehr viel daran gearbeitet.

Und ich kann die Ergebnisse schwarz auf weiß sehen auf meinem Konto und ich kann sie aber auch materiell in meinem Leben sehen. Ich kann sehen, was sich verändert hat. Ich kann sehen, was ich mir inzwischen leiste und leisten kann was vor ein, zwei, drei Jahren noch völlig undenkbar gewesen wäre.

 

Und ich habe das auf einem Weg geschafft, wie du es auch schaffen kannst.

Weil all die Ressourcen, die mir zur Verfügung stehen, stehen dir auch zur Verfügung. Aber der entscheidende Unterschied zu dir ist, ich habe Geld und Wohlstand für mich zu einer absoluten Priorität gemacht. Weil ich habe entschieden, ich möchte reich sein. Und ich habe jedes Jahr immer wieder meine finanziellen Ziele nach oben gesetzt und by the way, hier geht es mir nicht um finanzielle Ziele nur im Sinne von Zahlen und Umsatzzahlen. Sondern es geht mir darum, wie möchte ich mich fühlen, was soll für mich möglich sein? Wie möchte ich leben, wie möchte ich mein Leben gestalten und was möchte ich mir erlauben? Und so habe ich gearbeitet und so kannst du auch arbeiten.

 

Und warum du das meiner Meinung nach tun solltest? Es gibt zwei ganz einfache Gründe dafür.

Erstens, sehr pragmatisch, Gelddruck und Geldsorgen machen krank und wenn du jemand bist, der sich immer wieder sehr viele Gedanken um Geld macht, machen muss und wenn du jemand bist, der im Mangel lebt, dann kennst du das. Existenzängste, die Sorgen, wie du deine Rechnungen bezahlen kannst und jeden Cent umdrehen zu müssen, macht Stress und dieser Stress wirkt sich auf deinen Körper aus. Dieser Stress ist schlicht und ergreifend nicht gesund.

Das heißt, aus meiner Sicht solltest du alles dafür tun, um diesen Gelddruck und diesen Geldstress zu beseitigen, damit es dir wirklich gut geht, damit dein Körper einfach entspannt sein kann, damit du dich in Sicherheit und Geborgenheit fühlst und dich ganz entspannt auf die Dinge konzentrieren kannst, um die es eigentlich geht, damit du dein Leben in Leichtigkeit genießen kannst.

Und zum anderen stelle ich dir die Frage: „Warum zum Teufel solltest du denn nicht reich sein wollen? Warum solltest du nicht das Leben in vollen Zügen genießen können?“.

 

Meine Erfahrung ist, dass reich zu werden dir wirklich dabei hilft, in deine Kraft zu kommen.

Denn du musst dich ganz automatisch mit all deinen Minderwertigkeitskomplexen, mit all deinem Klein-Klein, mit all deinen Begrenzungen auseinandersetzen, sie auflösen und dir das richtig, richtig gute Leben zugestehen. Denn sonst kannst du nicht reich werden. Das heißt, der Prozess des Reichwerdens, dein Weg zum Wohlstand beinhaltet ganz automatisch sehr viel Selbstreflektion und sehr, sehr viel auflösen von Begrenzungen, Limitierungen und Kleinheit.

Damit profitiert nicht nur dein Bankkonto, sondern damit wirst in erster Linie du ermächtigt. Du kommst in deine Kraft dadurch, dass du finanziell immer mehr für dich möglich machst. Dadurch, dass du wirklich Reichtum und Wohlstand in dein Leben holst. Es bringt dich in deine Kraft, es ist eine absolute Ermächtigung für dich und es versetzt dich in die Situation, dich auf die Dinge konzentrieren zu können, für die du wirklich da bist und die du gerne in die Welt bringen möchtest.

Deshalb ist es aus meiner Sicht das Beste, was du tun kannst, Reichtum und Wohlstand zu einer deiner höchsten Prioritäten zu machen und in der nächsten Woche werden wir uns anschauen was es braucht, damit du dir diesen Reichtum und Wohlstand tatsächlich auch erlaubst.

Bis dahin schicke ich dir ganz ganz liebe Grüße,

Klicke hier für mehr Selbstbewusstsein (kostenlos)!