Selbstbewusstsein

Letzte Woche habe ich Dir praktische Tipps gegeben, um Dein Selbstbewusstsein zu stärken. Einer der Hauptgründe, warum Menschen nicht voll in ihre Kraft gehen und nicht wirklich zu sich und ihren Fähigkeiten stehen, ist die Angst davor, überheblich und arrogant zu wirken.

Wie also kannst Du selbstbewusst sein ohne Dich über andere zu stellen? Und woher weißt Du, ob Du angemessen selbstbewusst oder überzogen selbstherrlich bist?

Der entscheidende Punkt an dieser Stelle ist Deine Absicht.

Echtes Selbstvertrauen entspringt der Absicht, Dich der Welt zu zeigen und voll und ganz zur Verfügung zu stellen, mit allem, was Du zu bieten hast. Es beruht auf dem Wunsch, Dein Potential voll auszuleben, damit Du andere Menschen damit beschenkst. Wenn Du authentisch selbstbewusst bist, dann kennst Du Deinen Wert für die Welt und stehst dazu. Du weißt, dass Du mit deinem Sein andere Menschen inspirierst, unterstützt und Vorbild bist, damit sie es Dir nachtun. Du lebst also voll und ganz Deine Größe, um Deinen ganz individuellen, einzigartigen Beitrag hier in der Welt zu leisten und anderen Menschen damit zu dienen, damit auch sie in ihre Größe kommen.

Hast Du dagegen die Absicht, etwas besseres zu sein, Anderen überlegen zu sein, dann hat das nichts mit Selbstbewusstsein zu tun. Sobald Du merkst, dass Du vergleichst, Konkurrenz empfindest und versuchst, etwas bestimmtes darzustellen, bist Du unauthentisch.

Beim Thema Selbstbewusstsein geht es nicht um’s Vergleichen oder Schauspielern. Vielmehr geht es darum, zu dem zu stehen, der/die Du bist und all Deine Stärken, Kompetenzen und Fähigkeiten auszuleben. Das ist Dein Geschenk an andere. Irgendetwas davon zurückzuhalten wäre egoistisch und undankbar.

Unser Potential zu leben bedeuet oftmals, dass wir uns zeigen müssen.

Wir sagen, was wir zu sagen haben. Wir treten auf die Bühne und singen. Wir stellen Schmuck her und präsentieren ihn. Wir schreiben und veröffentlichen es. Was auch immer Deins ist, halte damit nicht hinterm Berg. Damit ist niemandem geholfen und Deine Schätze verstauben ungenutzt.

Wenn Du unsicher bist, ob Du gerade authentisch oder überheblich bist, überprüfe Deine Intention. Mit welcher Absicht sprichst und handelst Du? Das sicherste Kennzeichen für echtes Selbstvertrauen ist Freude. Wenn Dein Herz vor Freude hüpft und Du strahlst, kannst Du sicher sein, dass Du alles richtig machst!

Vertraue Dir und zeig‘ Dich. Es lohnt sich.

Alles Liebe,
Deine Carolin