Trau dich aufzublühen

Kinder lernen sehr schnell. Vor allem lernen sie sehr schnell, sich anzupassen. Sie lernen, Dinge so zu tun, wie es von ihnen erwartet wird – damit Mama, Papa, Lehrer usw. zufrieden sind. Damit sie gesehen, anerkannt, geliebt werden. Man bringt ihnen bei leise und unauffällig zu sein. Man bläut ihnen ein, stets brav „bitte“ und „danke“ zu sagen. Man erklärt ihnen, wie wichtig es sei, ordentlich die Hausaufgaben zu machen und gute Noten zu schreiben. Und dass Wutausbrüche oder gar Handgreiflichkeiten ganz und gar nicht akzeptabel sind, wird ihnen selbstverständlich von klein auf klar gemacht.
Und so wachsen reihenweise mehr oder weniger gut erzogene, artige und „erfolgreiche“ Kinder auf, auf die Mama und Papa dann auch mächtig stolz sind.

Warst Du eines davon? Ich schon.

Der Preis dieser oft gut gemeinten Erziehungsmaßnahmen? Hoch. Sehr hoch. Höher als jeder spätere gut dotierte Gehaltsscheck.
Was wir aufgeben ist unsere Individualität. Unsere Einzigartigkeit. Unsere Größe. Die meisten Autoritätspersonen können es nicht (aus-)halten, wenn das Sein eines Kindes größer ist als das eigene. Und so lernen wir sehr schnell, uns kleiner zu machen als wir sind.
Wen wundert es da, wenn wir als Erwachsene noch halbe Kinder sind? Wenn wir nicht selbstbewusst zu uns, unseren Talenten, unseren Macken, unseren Gefühlen stehen? Wenn wir als Mann oder Frau nicht wissen, was wir eigentlich wollen (weder beruflich noch privat)? Wenn wir erschöpft im Hamsterrad der Pflichterfüllung rennen und verzweifelt unsere Bestimmung suchen? Wenn wir uns verstellen und uns Dinge gefallen lassen, die eigentlich für uns nicht stimmig sind?
Die meisten von uns haben vergessen, wie groß und wert-voll sie eigentlich sind. Viele müssen erst zusammenbrechen und hart auf dem Boden aufschlagen, damit die alten Ideale (z.B. sich anpassen und funktionieren) auf den Prüfstand kommen.

Willst Du auch diesen harten, schmerzhaften Weg gehen?
Oder entscheidest Du Dich vorher, aus freien Stücken heraus Deine Kraft, Deine Größe und Deine Einzigartigkeit wieder in Besitz nehmen?

Es ist Deine Wahl.

Niemand kann sie Dir abnehmen, niemand kann sie für Dich treffen.
Es ist keine leichte Wahl. Du riskierst alte Sicherheiten aufzugeben. Du riskierst Dein altes Selbstbild zu verlieren und erstmal komplett nackt und unwissend da zu stehen. Du riskierst, auf Unverständnis und sogar Missbilligung in deiner alten Umgebung zu stoßen.

Was Du zu gewinnen hast? ALLES.

Deine Authentizität. Deine Lebendigkeit. Deine Bestimmung in Aktion zu sein. Deine Kreativität zu leben. Dich an das Göttliche angebunden zu fühlen. Dir selbst bewusst zu sein und zu Dir selbst zu stehen – bedingungslos. Deine Wildheit. Deine Verrücktheit.

Dich mutig für Deinen einzigartigen Selbstausdruck zu entscheiden, wäre nicht nur für Dein eigenes Leben das größte Geschenk. Stell Dir eine Welt vor, in der jeder seine volles Potential lebt! Wie schön wäre es, überall strahlende und vor Selbst-Begeisterung sprühende Menschen zu sehen? Über wieviele fantastisch un-vorstellbare, außergewöhnliche Malereien, Möbelstücke, Frisuren, Rezepte, Gärten, Lieder, Texte, Webseiten, Klamotten, Dienstleistungen könnten wir tagtäglich staunen? Wieviele neue Namen würden kreiert werden für Dinge, zu denen uns bisher die Fantasie und damit die Worte fehlen? Wieviel mehr Wertschätzung würden wir geben und bekommen, wenn wir nicht mehr vergleichen und konkurrieren müssten – weil wir stolz sind auf unsere Unterschiedlichkeit anstatt sie als Makel zu sehen?

Ich jedenfalls hab meine Wahl getroffen. Du auch?
Dann lass uns gemeinsam losziehen und uns gegenseitig unterstützen! Lass uns uns gegenseitig ermächtigen unser wahres Selbst zu leben. Lass uns wild und kreativ sein. Lass uns unserer Intuition folgen und die Verrücktheit Normalität werden lassen. Lass uns unmögliche Pläne schmieden und die Utopie Realität werden lassen.

Trau‘ Dich aufzublühen. Zeig Dich! Komm raus aus dem Schneckenhaus. Du wirst gebraucht!

Ich freu‘ mich drauf, DICH zu er-leben.

 

[optinform]